873
Deutsch-Französische Beziehungen

Europastaatssekretär Roland Theis unterzeichnet Partnerschaftsvereinbarung mit Sciences Po Paris

Am Montag unterzeichnete Europastaatssekretär Roland Theis und der Direktor von SciencesPo Paris, dem Institut d’études politiques de Paris (Sciences Po), Mathias Vicherat, eine Partnerschaftsvereinbarung, die das Saarland zur ersten und einzigen europäischen Region macht, die eine Partnerschaft mit der renommierten französischen Kaderschmiede unterhält.

„Es ist ein weiterer Meilenstein unserer Frankreichpolitik, dass wir nunmehr institutioneller Partner dieser französischen Kaderschmiede sind. Die Absolventen von SciencesPo gehören zu den zukünftigen Entscheidern in Politik, Verwaltung und Wirtschaf unseres wichtigsten Partnerlandes. Dass das Saarland dort im Curriculum eine Rolle zukünftig spielt und Studentinnen und Studenten bei uns einen Teil ihres praktischen Studiums ableisten werden, erhöht die Sichtbarkeit und baut das Netzwerk des Saarlandes nachhaltig aus“, sagte Roland Theis.

Den Studentinnen und Studenten des deutsch-französischen Campus von Sciences Po Nancy werden dadurch die Abläufe und Funktionsweisen des deutschen Föderalismus nähergebracht. Zudem profitiert das Saarland von ihren Kompetenzen die Frankreichstrategie weiter voranzubringen.

Europastaatssekretär Roland Theis dazu: „Mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung mit Sciences Po Paris werden künftig nicht nur exzellente Praktikantinnen und Praktikanten in der saarländischen Landesverwaltung zum Einsatz kommen. Zweimal im Jahr werden saarländische Vertreter in Paris und Nancy über Föderalismus und die Rolle der Länder in Europa referieren. Damit steht das Saarland sozusagen auf dem Lehrplan in SciencesPo.“

Am vergangenen Montag ging es damit auch schon los. Roland Theis, selbst Jurist und Lehrbeauftragter an zwei französischen Universitäten referierte vor knapp 300 jungen Menschen über den Vertrag von Aachen und die Frankreichstrategie des Saarlandes.

 

Mit anderen teilen

Auf dem Laufenden bleiben
Newsletter abonnieren